Kieferorthopädie für Kinder und Erwachsene

Die Kieferorthopädie ermöglicht die Korrektur der Biss-Anomalien oder der Zahnfehlstellungen mittels herausnehmbaren Apparaturen (lockere Zahnspangen) oder festsitzende Brackets (feste Zahnspangen).

Die Behandlungsdiagnose bestimmt die Art der Behandlung.

Erst eine gründliche klinische, röntgenologische Untersuchung, Anamnese und deren Auswertung führt zu einer Behandlungsbedürftigkeit und Beantragung der Behandlung bei der gesetzlichen Krankenkasse. Diese genehmigt und übernimmt die Behandlung bei Kindern und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr, wenn die Biss-Anomalie oder Fehlstellung der Zähne unter eine der verschiedenen Indikationsgruppen im Leistungskatalog der Krankenkassen hinein fällt. Die herausnehmbaren Spangen sind meistens für sehr kleine Korrekturen geeignet und die festen Spangen benötigt man für umfangreichere Korrekturen.

Bei den konventionellen oder herkömmlichen festen Zahnspangen oder Brackets werden Gummiringe um die Brackets befestigt. Diese Methode erzeugt eine höhere Reibung und einen stärkeren Druck. Dadurch wird die Behandlung verlangsamt und durch die erzeugte Spannung etwas unkomfortabel. Mehrkosten sind jedoch nicht nötig.

Alternative Behandlungen wie das Damon System gehören zu den innovativsten Methoden in der Kieferorthopädie, denn ein Gleitmechanismus ohne Ligaturen sorgt dafür das Hightech-Drähte oder Bögen mit Memoryfunktion in den Brackets frei beweglich sind. Das bedeutet weniger Reibung und damit eine schnellere, sanftere und komfortablere Bewegung der Zähne. Durch diese Methode werden auch Strukturen wie Ober- und Unterkiefer bewegt. Damit muss man unter Umständen auch keine Zähne extrahieren.

Gesetzlich versicherte Patienten müssen mit Mehrkosten rechnen, denn die Krankenkassen bezuschussen nur die Behandlung in der Größenordnung der herkömmlichen oder konventionellen Brackets.

Sprechzeiten

Liebe Patienten, telefonisch sind wir täglich von 9.30 bis 10.30 und nachmittags am Montag, Dienstag und Donnerstag von 14.30 bis 15.00 Uhr zu erreichen.

In dringenden Notfällen können Sie uns jederzeit eine Nachricht hinterlassen und wir rufen Sie zurück.

Unsere Sprechstunden sind täglich von 7.45 bis 12.30 und nachmittags am Montag, Dienstag und Donnerstag von 15.00 bis 17.30 Uhr.

 

Die Telefonische Notdienst Ansage fürs Wochenende und Feiertage ist telefonisch abrufbar unter der Nummer: 0941 5987923

Go to top