Ästhetischer Zahnersatz

 

Festsitzender Zahnersatz

Möglichkeiten, Risiken, Folgen und Alternativen

Ein fester Zahnersatz kann durchgeführt werden, wenn die noch verbliebene gesunde Zahnsubstanz der notwendigen Pfeilerzähne stabil genug ist, um eine Krone oder Brücke zu tragen.

Die verschiedenen Arten und Materialien haben einen direkten Einfluss auf die Lebensdauer, Ästhetik und den Komfort des Zahnersatzes, aber auch auf die Mehrkosten.

Der Patient hat aber die Möglichkeit der Auswahl: 

NEM: Nicht-Edel-Metalllegierungen sind leider nicht ästhetisch, und haben eine geringere Lebensdauer im Vergleich zu anderen Materialien

Vollkeramik: Ästhetisch, langlebig und nicht so kostenintensiv wie Edelmetalle

Zirkonkeramik: Ästhetisch, langlebig und leicht kostenintensiver als Vollkeramik

Die Risiken bestehen hauptsächlich in der Entzündung des Nervs während der Präparation oder Schleiftherapie des Zahnes. Je mehr erkrankte Zahnsubstanz oder Karies vorhanden ist, umso größer sind die Risiken einer Entzündung des Nervs und der daraus resultierenden Folge der Wurzelkanalbehandlung.

 

Alternativen:

  • bei der Kronentherapie: der herausnehmbare Zahnersatz
  • bei der Brückenversorgung: ebenfalls der herausnehmbare Zahnersatz und bei ausreichendem Knochenangebot des Implantat.

 

 

Herausnehmbarer Zahnersatz

Möglichkeiten:

  • Klammerprothese
  • Teleskopkronenprothese
  • Totale Prothese
  • Die Klammerprothese bietet die Möglichkeit alle fehlenden Zähne zu ersetzen und stützt sich auf die bleibenden Zähne durch Klammern. Sie wird aus NEM (Nicht-Edel-Metalle) und Kunststoff angefertigt und bedarf mindestens zwei gesunder Pfeilerzähne zur Abstützung. Durch die einwirkenden Kräfte der Klammern auf die Zähne können diese gelockert oder stark abradiert werden. Die Folgen könnten Karies oder der Verlust der Pfeilerzähne sein.
  • Die Teleskopkronen- oder Doppelkronensysteme bedürfen ebenfalls mindestens zweier Pfeilerzähne in einem guten oder stabilen Zustand. Diese Pfeiler werden abgeschliffen und bekommen eine erste oder primäre Krone, die parallel zur zweiten oder sekundären Krone sein wird, um durch das physikalische Prinzip des Parallelismus einen perfekten Halt zu erreichen. Während die erste Krone fest an den Zahn geklebt wird, liegt die zweite Krone, die bereits in der Prothese integriert ist, nur auf der ersten Krone auf und kann zur Reinigung vom Patienten entnommen werden.
    Da sich diese Art des Zahnersatzes nicht auf die Zähne abstützt, wird zum einen kein Pfeilerzahn belastet und des weiteren ist es sehr komfortabel und ästhetisch da keine Klammern vorhanden sind. Dieser Zahnersatz kann aus NEM / Kunststofflegierung oder aus Zirkon / Gold / Composite angefertigt werden. 
    Letzteres ist bedeutend kostenintensiver, hat aber auch eine längere Lebenserwartung und ist besonders ästhetisch.
  • Die Totale Prothese ist indiziert wenn keine andere Möglichkeit der Verankerung oder Knochenaufbau für Implantate besteht.

Sprechzeiten

 

 

Liebe Patienten, telefonisch sind wir täglich von 8.00 bis 11.00 und nachmittags am Montag, Dienstag und Donnerstag von 14.30 bis 16.00 Uhr unter der Nummer: 0941 36025 zu erreichen.

Wenn Sie Fragen zu einer Rechnung, Heil- und Kostenplan, Beihilfe etc. haben, erreichen Sie unsere zuständige Mitarbeiterin immer montags und donnerstags Vormittag.

In dringenden Notfällen können Sie uns jederzeit eine Nachricht hinterlassen und wir rufen Sie zurück.

Unsere Sprechstunden sind täglich von 7.45 bis 12.30 und nachmittags am Montag, Dienstag und Donnerstag von 15.00 bis 17.30 Uhr.

Die Telefonische Notdienst Ansage fürs Wochenende und Feiertage ist telefonisch abrufbar unter der Nummer: 0941 5987923

 

Go to top